1. Spatenstich für den Ausbau des Glasfaser-Internets in Glauchau

Am 26. April 2022 erfolgte der symbolische erste Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau in der Großen Kreisstadt Glauchau. In Summe sollen rund 2.700 neue Haushalte im Stadtgebiet und den Ortsteilen mit Glasfaser erschlossen werden. Die Firma eins energie in sachsen GmbH & Co. KG (eins) errichtet das Glasfasernetz und wird es auch nach Fertigstellung betreiben. Möglich wird der Ausbau durch Fördermittel von Bund und Land. Insgesamt werden rund 21,3 Millionen Euro in Glauchau investiert, davon sind 19,2 Millionen Euro Fördermittel. Die Errichtung und der Betrieb des Glasfasernetzes umfasst die Gebiete, die im Zuge der Markterkundung im Jahre 2016 mit einer Bandbreite von weniger als 30 MBit/s auskommen mussten.
 
Gestartet wird im April 2022 mit der Erschließung in der Schlachthofstraße sowie in den Ortsteilen Voigtlaide und in Gesau. Im Anschluss wird im restlichen Stadtgebiet ausgebaut. Die finale Fertigstellung der Erschließung ist für Sommer 2023 geplant. Im Zuge der Maßnahmen werden 75 Kilometer Trasse, 148 Kilometer Rohre und 476 Kilometer Kabel verlegt. Dabei wird überwiegend in offener Bauweise vorgegangen, um die Hausanschlüsse herzustellen. Wo es technologisch notwendig ist, wird mittels Horizontalspülbohrung gearbeitet. Auf Grund der Bauarbeiten wird es abschnittsweise zu Verkehrseinschränkungen kommen. Diese werden rechtzeitig ausgeschildert.
 
Informationsveranstaltung am 12.05.2022
 
Außerdem lädt die Firma eins Sie am 12.05.2022 um 18:00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Sachsenlandhalle ein, um vor Ort Ihre Fragen zum Glasfaserausbau in Glauchau zu beantworten. Bitte melden Sie sich hierzu im Vorfeld an:
 
 
Weitere Informationen
 
Weitere Informationen der Firma eins zum Breitbandausbau in Glauchau finden sie hier.
 
Weitere Informationen der Stadt Glauchau zum Breitbandausbau finden Sie hier.
 
Der Breitbandausbau wird im Rahmen der Bundes-Richtlinie für die „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ gefördert.Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.
 
Baustart in der Schlachthofstraße (v.l.n.r.: Carsten Michaelis, Beigeordneter des Landkreises Zwickau; Dr. Peter Dresler, Oberbürgermeister; Roland Warner, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung)Baustart in der Schlachthofstraße (v.l.n.r.: Carsten Michaelis, Beigeordneter des Landkreises Zwickau; Dr. Peter Dresler, Oberbürgermeister; Roland Warner, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung)
Baustart in der Schlachthofstraße (v.l.n.r.: Carsten Michaelis, Beigeordneter des Landkreises Zwickau; Dr. Peter Dresler, Oberbürgermeister; Roland Warner, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung)