Sanierung Breite Straße

Neben mehreren Abrissen ruinöser Gebäude und Industriebrachen wird den Straßen im Glauchauer Stadtteil Wehrdigt nach und nach ein neues Aussehen verliehen. So sind zum Beispiel die Marienstraße/Wehrstraße als auch die Wehrdigtstraße und zuletzt die Thomas-Müntzer-Gasse/Druckergasse saniert worden und tragen damit zur Aufwertung des Stadtteils bei.
 
Nun ist ein weiterer Teilbereich an der Reihe, nämlich die Breite Straße auf einer Länge von ca. 135 Metern. Das Bauprogramm umfasst die Herstellung der Gehwege, der Flächen des ruhenden Verkehrs, der Verkehrsnebenflächen sowie einer durchgängigen Fahrbahn in Pflasterbauweise (Naturstein-Großpflaster). Weiterhin wird durch die Westsächsische Abwasser- und Dienstleistungsgesellschaft mbH (WAD) eine Erneuerung der Kanalsysteme durchgeführt. Die Glauchauer Stadtwerke und die Eins Energie in Sachsen erneuern die Straßenbeleuchtung sowie die Gasleitungen.
 
Bäume und eine kleine Mittelinsel im Bereich der breitesten Stelle der Straße sollen die Gestalt des Straßenzuges auflockern und gestalterisch aufwerten. Über die Gestaltung der Mittelinsel und deren Finanzierung wird noch gesondert entschieden.
 
In seiner Sitzung am 28. April 2022 hatte der Stadtrat das Unternehmen STRATA Bau GmbH aus Meerane mit der Durchführung der Bauleistungen beauftragt. Insgesamt wurde von den Vorhabenbeteiligten ein Auftragsvolumen in Höhe von rund 935.000 Euro vergeben. Auf die Stadt Glauchau entfällt von dieser Auftragssumme für das Los Straßenbau und anteilige Leistungen der Baustelleneinrichtung ein Auftragsvolumen in Höhe von rund 617.000 Euro.

 

"Die Baumaßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes."